Dampfbarkasse „OTTO LAUFFER“

img

Schiffstyp: Dampfbarkasse
Länge: 17,00 m
Breite: 3,88 m
Tiefgang: 1,65 m
Maschine: Dampfantrieb

Im Jahre 1928 wurde die Dampfbarkasse mit der Baunummer 651 auf der Hamburger Stülckenwerft für die damalige Hamburger Hafenpolizei gebaut. Im gleichen Jahr wurden noch sieben weitere Motorbarkassen gebaut bei der Firma Stülcken, wo allerdings die jetzige OTTO LAUFFER, die einzige war die eine Dampfmaschine erhalten hat.
Nach gut 40 Jahren wurde sie im Jahr 1968 mit dem Namen „Wasserschutzpolizei VI“ außer Dienst gestellt und ging in den Besitz des Museums für Hamburgische Geschichte über. Hier erhielt die Dampfbarkasse ihren jetzigen Namen, nach dem ersten Direktor des Museums.
In den vielen Jahren bis heute wurde sie mehrfach aufwändig restauriert und in den Besitz des Museumshafens Oevelgönne e.V. über
(Details entnehmen Sie bitte der Homepage: www.museumshafen-oevelgoenne.de).
Zum 40. Vereinsjubiläum des Museumshafens Oevelgönne e.V.,
am 02. Juli 2017 wurde die OTTO LAUFFER wieder in Dienst gestellt.

⋅ ⋅ ⋅ ⋅ ⋅
⋅ ⋅ ⋅ ⋅ ⋅
 

 

Konzeption/Gestaltung ⋅ www.H.Hartz-Designer.de ©